Bei der Straßenweltmeisterschaften gewinnt Großbritanien die Bronze

Bei der Straßenweltmeisterschaft in Harrogate ziehten sich die Britten die Bronzemedaille im Teamzeitfahren der gemischten Staffel.

Auf der 27,6 km langen Strecke war das Team aus Großbritannien eines der ersten Teams welche eine gute Zeit bei Nässe gefahren ist. Doch ihre Leistungen waren nicht gut genug um den zweiten Deutschland und den Siegern aus Niederlande zu besiegen. Es wurde zum ersten mal auf Weltniveau ausgetragen, wo die Veranstaltung bei welchem drei männliche und drei weibliche Fahrer mitmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.